Fliesen einfach fugenlos überspachteln

Von Fliesen zum fugenlosen Spachtelboden: vorher – nachher

Es muss nicht immer gleich eine Komplettsanierung sein!

Wenn man eine Immobilie kauft, kauft man ja auch immer den Geschmack der Vorbesitzer mit. Gerade bei älteren Objekten kann es dann sein, dass die Fliesen so überhaupt nicht den eigenen Vorstellungen entsprechen. Vielleicht möchte man auch generell lieber einen fugenlosen Boden anstatt herkömmlicher Fliesen. Doch Fliesen im gesamten Flurbereich, im Bad oder der Küche komplett zu ersetzen, ist meistens mit Aufwand, Schmutz und einer nicht unerheblichen Investition verbunden. Allerdings ist eine komplette Sanierung gar nicht immer nötig: Oft können Räumlichkeiten wie hier der Bad-/Flur-/WC-Bereich einfach durch einen neuen Bodenbelag deutlich aufgewertet werden, indem man die Fliesen fugenlos überspachtelt.

Diese Methode bietet Ihnen viele Vorteile, denn Ihre alten Fliesen müssen nicht extra entfernt werden. Mit einer Aufbauhöhe von nur 3-4 mm trägt unser neuer Boden nur sehr gering auf. So können Sie eine Menge Schmutz, Lärm und Zeit sparen, wenn Sie die vorhandenen Fliesen durch Überspachteln in einen fugenlosen Boden verwandeln lassen. Sogar die vorhandenen Sockelleisten können im neuen Design einfach mitgespachtelt werden, so dass alles wie aus einem Guss wirkt.

Durch den neu gespachtelten Boden werden alle Räume optisch miteinander verbunden. Das bringt Ruhe und Harmonie in Ihr Zuhause und lässt die Bereiche sogar optisch größer wirken. Statt unschöner und nicht zueinander passender Fliesen zeigt sich hier nun ein glatter, einheitlicher fugenloser Boden, der die gesamte Immobilie aufwertet. Langlebig, robust und pflegeleicht sind die Merkmale dieser Bodengestaltung, so dass unsere Auftraggeber viele Jahre Freude an diesem Anblick haben werden, ohne besonders viel Zeit oder Geld in Pflegemaßnahmen zu stecken.

Ausführung ohne Einschränkung

„Ist es nicht furchtbar aufwendig und langwierig, die bisherigen Fliesen überzuspachteln?“ Diese Frage stellten meine Kunden, als ich ihnen meine Idee vorstellte, die Fliesen in einen fugenlosen Boden zu verwandeln. Doch ich konnte sie sofort beruhigen: „In der Regel dauert eine solche Überarbeitung nur 6 Tage, wobei der Boden jeden Abend dank kurzer Trocknungszeiten für Sie begehbar ist. Dadurch müssen Sie praktisch kaum Einschränkungen während der Durchführung in Kauf nehmen,“ lautete meine Antwort, und so gab es grünes Licht für die Ausführung. Alles lief auch wie versprochen und meine Kunden konnten fast wie gewohnt ihren täglichen Beschäftigungen nachgehen, ohne durch die Arbeiten übermäßig belästigt zu werden.

Schwachstellen im Vorfeld erkennen

Unsere Erfahrung hat uns gezeigt, dass es beim Überspachteln bestehender Fliesen bestimmte Herausforderungen geben kann, die man bereits im Vorfeld erkennen und entsprechend behandeln muss. Kritische Übergänge verschiedener Bodenbeläge sowie problematische Untergründe erfordern besondere Behandlung, um später keine bösen Überraschungen zu erleben. Daher gehört für mich eine umfangreiche Beratung direkt vor Ort selbstverständlich zum Service dazu, um mir persönlich ein Bild zu machen. So kann ich die geeigneten Maßnahmen ermitteln und mit den entsprechenden Materialien auch entsprechend ausführen. Haben Sie Bedenken, ob die Verwandlung von Fliesen zu einem fugenlosen Boden bei Ihnen überhaupt möglich ist? Gerne besuche ich Sie zuhause und berate Sie unverbindlich.

Ratz-Fatz Fertig

Fast konnten es die Kunden nicht glauben: Nach einer guten Woche erstrahlte ihr Bad schon in neuem Glanz. Es ist faszinierend, welchen großen Unterschied der neue Fußboden macht und wie viel moderner, heller, großzügiger und edler das Badezimmer jetzt wirkt. Aber ein fugenloser Boden verändert einen Raum nicht nur optisch: meine Kunden lieben die mühelose Reinigung ohne störende Fugen und ganz besonders das herrliche Barfußgefühl! Wie wunderbar sich ein fugenloser Spachtelboden gerade für Ihr Badezimmer eignet, können Sie auch in diesem Blogbeitrag sehen.

 

Möchten auch Sie Ihre Räume einfach aufwerten?

Kontaktieren Sie mich!

info@gestaltungsmaler.de

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn doch weiter:

Schreibe einen Kommentar