Fugenloser Spachtelboden in Betonoptik

Voll im Trend: Spachtelboden, der fugenlos moderne Bodenbelag im Betonlook

Ganz glatter Spachtelboden im Industrielook wird immer mehr nachgefragt. Kein Wunder: Ob alte Fliesen, Estrich oder eine in die Jahre gekommene Mamortreppe – beschichten lässt sich beinahe jeder Untergrund. Mit nur 3-4 mm Beschichtungsaufbau entfallen aufwendige Abrissarbeiten der alten Fliesen. Auch Höhenunterschiede zu anderen Bodenbelägen, wie sie zum Beispiel beim Übergang vom Flur in den Wohnzimmer vorkommen können, werden flexibel angeglichen.

Wer sich in seinem Zuhause so richtig wohl fühlt, verspürt deutlich mehr Lebensfreude. Als Gestaltungsmaler möchte ich Ihre Wohnträume in Wohlfühlräume verwandeln und so dazu beitragen, Ihre Lebensfreude zu steigern. Doch gerade, wenn man eine gebrauchte Immobilie kauft und somit auch die manchmal fragwürdige Bodengestaltung des Vorbesitzers übernimmt, kann man nicht jeden Wohntraum sofort verwirklichen. Oft werden neue Möbel angeschafft, Lampen müssen in alle Zimmer und vielleicht steht sogar der Kauf einer Einbauküche an – so müssen die alten Fliesen im Flur, die beige-marmorierte Steintreppe oder das schlecht verlegte und abgewohnte Laminat eben noch ein paar Jahre auf die Sanierung warten – oder? Meine Antwort ist ein ganz klares Nein, denn was sich so aufwendig und teuer anhört, nämlich die Neugestaltung aller Bodenbeläge, ist weder mit viel Schmutz oder Lärm noch mit exorbitanten Kosten verbunden, wenn Sie sich für einen trendigen fugenlosen Spachtelboden entscheiden.

Alte Bodenbeläge, durch einen Spachtelboden im Nu fugenlos schön!

Ganz aktuell konnten wir durch genau so ein Projekt mehrere Kunden von uns sehr glücklich machen. Die Problematik: Die veralteten Fliesen entsprachen überhaupt nicht dem Stil der neuen Bewohner. Bei einem anderen Projekt trafen verschiedenste Fußbodenbeläge aufeinander, und die Treppe hatte ihre besten Jahre auch schon lange hinter sich. Die Frage der Kunden lautete natürlich: Können wir wirklich alle Bodenbeläge durch Spachtelboden ersetzen? Ja, das geht, und man wird hinterher nicht mehr erkennen, welche Bodenbeläge überspachtelt wurden. Weiterhin macht das Überspachteln alter Fliesen oder anderer Bodenbeläge kaum Lärm oder Dreck, so dass die Bewohner sich nicht wie auf einer Baustelle fühlen müssen. Diese Argumente überzeugten unsere Kunden und wir machten uns ans Werk.
 
Die alten Fliesen in diesem Wohnzimmer wurden durch die braunen, geometrischen Fugen noch unruhiger und die beige-braune Farbe ließ ganz deutlich auf das Herkunftsjahr schließen. Als wir diesen unansehnlichen Bodenbelag in wunderbare, fugenlosen Betonoptik verwandelt hatten, war der Bewohner außer sich vor Freude. Da gleichzeitig noch die Deckenvertäfelung durch eine glatte Decke ersetzt wurde, hat sich das gesamte Raumgefühl komplett verändert. Aus einem unruhigen Zimmer, in dem sich niemand richtig gern aufgehalten hatte, ist ein ruhiger und entspannender Wohlfühlraum geworden.

Fugenlose Oberflächen auch bei vielen unterschiedichen Bodenbelägen

Das nächste Projekt hatte es wirklich in sich – gut, dass wir als Gestaltungsmaler Herausforderungen wirklich lieben! Gleich vier unterschiedliche Bodenbeläge grenzten in diesem Haus aneinander: Im Wohnzimmer lag ein Stück Parkett, das an unmoderne Fliesen grenzte. Im Flur lagen wiederum Terracottafliesen, und die Treppe ins Obergeschoss hatte ihre besten Tage auch schon lange hinter sich. Der Hausbesitzer war besorgt: „Müssen Sie jetzt alle alten Fliesen herausstemmen und alle alten Böden entsorgen? Das macht doch einen riesigen Dreck!“ fragte er uns bei der Besichtigung vor Ort. Als wir ihm erklärten, dass wir den neuen fugenlosen Bodenbelag auf die bestehenden Untergründe auftragen können, war er skeptisch. „Gibt es später keine Risse, wenn so unterschiedliche Untergründe darunter liegen?“ lautete seine nächste Frage. Doch auch hier konnten wir ihn wieder beruhigen: Auch unterschiedliche Materialien haben keinen Einfluss auf die Glätte und Haltbarkeit des Spachtelbodens im Beton-Look. Dafür sorgen wir zum Beispiel mit fast unsichtbaren Ausgleichsfugen im Bereich der Treppe oder bei Übergängen von Holz zu Betonboden. Schließlich war unser Kunde überzeugt und gab uns grünes Licht, um sein komplettes Erdgeschoss inklusive der Treppe durch einen harmonischen und strapazierfähigen Boden in Sichtbetonoptik zu verbinden. Und das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen!

Statt unruhigem Materialmix erstreckt sich nun ein einheitlicher und edler Spachtelboden über das gesamte Wohnzimmer. So wirken die Möbel viel ruhiger und der Teppich kommt besser zur Geltung. Ein weiterer Vorteil des fugenlosen Betonbodens ist aber auch die enorm einfache Pflege: Wie bei Laminat oder PVC genügt regelmäßiges Fegen oder Saugen und gelegentliches feuchtes Aufwischen, um den Boden in Sichtbeton-Optik für lange Zeit strahlend schön zu erhalten.

Betonboden im Flur und Treppenhaus

Gerade im Flurbereich stellte uns der Bodenbelag vor eine große Herausforderung, denn hier trafen drei Materialien aufeinander. Der Massivholzboden sollte selbstverständlich bleiben, doch die geflieste Innentreppe im Flur sollte ebenfalls glat gespachtelt werden. So eine Aufgabe erfordert höchste Präzision und eine gründliche Vorarbeit. Wird die Bodenbeschichtung nicht fachmännisch vorbereitet und verspachtelt, können tatsächlich Risse entstehen – besonders in einem Bereich mit hoher Trittbelastung, wie es in einem Flur nun mal der Fall ist. Doch dafür bin ich als Gestaltungsmaler mit meinem Malerfachbetrieb ja da und konnte nach gründlicher Vorarbeit auch den Flur und vor allem die ‚olle Treppe‘, wie der Hausbesitzer sie nannte, voll verspachteln.

Wie schön so ein Spachtelboden durch Lichteinfall wirkt, sieht man auf dem folgenden Foto deutlich. Die Wolkenstruktur ist gewollt und lässt sich je nach Spachteltechnik variieren. Dadurch kann ich während der Ausführung jeder Kundengeschmack zu 100 % erfüllen. Auch die Farbwahl ist individuell. So können Spachtelböden ganz klassisch in grau daherkommen udn somit dem Industrielook voll entsprechen, was besonders zur aktuell ebenfalls angesagten Rostoptik wunderbar passt. Sie haben aber auch die Wahl zwischen vielen wunderschönen Farbtönen, so dass Sie diesen robusten und gleichzeitig edlen Fußbodenbelag genau an Ihre Wohnideen und Ihre Raumgestaltung anpassen können.

Auch das Treppenhaus wirkt nun wie verwandelt. Statt unansehnlicher, zum Teil abgestoßener Fliesen mit verschmutzten Fugen, die schon längst nicht mehr richtig sauber zu bekommen waren, zeigt sich jetzt eine moderne Treppe im Betonlook. Die glatte Oberfläche wirkt nicht nur zeitlos und edel, sondern erleichtert auch das Putzen ungemein. Gerade in einem Bereich, der stark und regelmäßig belastet wird, bietet sich ein Spachtelboden an. Der Hausbesitzer hatte vorab gefragt: „Kann der Spachtelboden denn auch Feuchtigkeit und Schmutz ab? Man kommt hier nun mal auch mit nassen Schuhen herein und außerdem haben wir ja einen Hund …“

Doch auch zu diesem Thema konnten wir ihn wieder völlig beruhigen: Durch eine spezielle Versiegelung ist der neue Fußboden absolut wasserdicht, so dass nasse Schuhe oder ein tropfender Regenschirm ihm überhaupt nichts anhaben können. Und auch Pfotenabdrücke oder Hundehaare sind von einem fugenlosen Boden wesentlich leichter zu entfernen als von einer gefliesten Fläche, da Besen und Wischmopp ohne Hindernis geschwungen werden können. Apropos ohne Hindernis: Natürlich eignet sich diese Art der Bodengestaltung hervorragend, um ein barrierefreies Renovieren umzusetzen und ist auch in der Altbausanierung sehr beliebt.

Fugenloser Spachtelboden – lebendig & individuell oder puristisch & homogen

Meine fugenlos gespachtelten Designböden sind mineralische Beschichtungen aus feinem Microzement. Durch die richtige Wahl des Produkts können künstlerisch lebendige Flächen ganz nach der Handschrift des Verarbeiters entstehen. Ebenso können Sie sich für eine puristische Variante mit homogener Farbgebung entscheiden, bei der die haptisch aufregende Oberfläche einem echten BEtonboden oder Sichtestrich verblüffend ähnlich sieht.

Wenn es um die Gestaltung, Belastbarkeit, Druckfestigkeit, Kratzfestigkeit und Rutschfestigkeit geht, bietet jede Variante unterschiedliche Vorteile. Um genau den Fußboden zu verlegen, der für Ihre Wohnsituation, Ihre Ansprüche und Ihren Geschmack perfekt ist, berate ich Sie gern umfassend.

Eine Frage, die wir sehr oft gestellt bekommen, lautet: „Eignen sich fugenlose Böden auch in Kombination mit einer Fußbodenheizung?“ Auch hier ist die Antwort ja, denn jeder Spachtelboden ist ideal für Fußbodenheizungen geeignet. Und dass er sich wie bereits erwähnt hervorragend leicht reinigen lässt und zudem noch wunderschön und langlebig ist, macht sie zum absoluten Favoriten für die Fußbodengestaltung

Ausstellung & Beratung zu fugenlosen Fußböden

Ich berate Sie gern bei Ihrer Entscheidung zum passenden Produkt für Ihre persönlichen Anforderungen und Gestaltungswünsche. Rufen Sie mich einfach an oder schreiben mir eine E-Mail. Wenn die wichtigsten Fragen für Sie geklärt sind, können wir einen Termin in unserem Showroom in Wiesbaden vereinbaren. Ich würde mich freuen, Ihnen die vielen Möglichkeiten bei der fugenlosen Bodengestaltung zu zeigen. Erleben Sie die warme Oberfläche gespachtelter Böden und die barfußschmeichelnde Silktouch-Haptik live und zum Anfassen. Vereinbaren wir doch gleich einen Beratungstermin – ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Ganz nebenbei können Sie sich bei der Gelegenheit auch noch von den außergewöhnlichen Wandgestaltungen in unseren Räumlichkeiten für Ihre eigene Wohnraum- und Wandgestaltung inspirieren lassen. Von natürlichen Kalkputzen, perfekten Betonimitationen für die Wand, den wundervollen Wallcoverings von Glamora bis zu echtem Rost für die Wand warten viele unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten zur Verwirklichung Ihrer Wohnträume auf Sie!

Der Ablauf für Bodenbeläge und Treppen

Untergrundprüfung

Alles beginnt mit einer sorgfältigen Untergrundprüfung. Lose Fliesen, Schäden im Untergrund oder bauliche Dehnungsfugen werden vorbehandelt oder übernommen. Zu anderen Bodenbelägen werden niveaugleich Abschlussschienen eingebaut und der Höhenunterschied gegebenenfalls angeglichen. Diese akribische Vorbereitung ist wichtig für die anschließende Langlebigkeit Ihres neuen Spachtelbodens. Denn nur, wenn detailbewusst und fachkundig vorbereitet wird, werden Sie lange Freude am neuen fugenlosen Boden haben. Andernfalls können Sie schnell böse Überraschungen erleben.

Schutz vor Rissen

Die Angst vor Rissen im Spachtelboden ist bei unseren Kunden im Vorgespräch immer groß. Doch sobald wir erklärt haben, wie gründlich unsere Vorarbeit ist, ist das Vertrauen groß und die Sorge ist vergessen. Denn um die Entstehung von Dehnungsspalten im fugenlosen Spachtelboden zu vermeiden, reinigen wir den Boden zuerst, schleifen ihn an, grundieren ihn und bringen ein sogenanntes Dehnungsband zur Wand hin an. Anschließend wird immer ein Armierungsgewebe eingearbeitet, mit dem ein Aufreißen des Bodens garantiert verhindert wird.

Sockelausbildung

Indem wir hochwertige Edelstahl-Abschlussprofile einarbeiten, können wir elegante Sockelschienen gleich mitspachteln. So entsteht ein makelloser und langlebiger Übergang zwischen Treppenstufen und Wänden.

Basisspachtelung

Nun geht es an die eigentliche Spachtelung. Hierfür tragen wir die Basisspachtelung in zwei Schichten auf und gleichen kleinere Unebenheiten und Versätze direkt mit aus. Nach der zweiten Spachtelschicht ist alles völlig eben und natürlich fugenlos, sodass die Finish-Spachtelung erfolgen kann.

Bei gespachtelten Treppen wird an der Trittkante zusätzlich ein filigraner Edelstahl-Kantenschutz eingespachtelt. Dieser verhindert, dass an der feinen Kante Material abplatzt oder in Mitleidenschaft gezogen wird.

Finishspachtelung

Ebenfalls in zwei Spachtelgängen wird die feinkörnige Finishspachtelung aufgetragen. Hier kann ich als Gestaltungsmaler den ganz individuellen Charakter des Spachtelbodens beeinflussen und das Finish je nach Ihrem Wunsch gestalten.

Schleifen

Wenn alles getrocknet ist, bekommt der Boden noch seinen Feinschliff. Durch den Feinschliff kommen auch erst die je nach Verarbeiter ganz individuellen Spachtelschläge so richtig zur Geltung, wie man auf dem nächsten Foto gut erkennen kann.

Jetzt kommt ein Arbeitsschritt, der zur Vermeidung von Rissbildung unerlässlich ist: Der Anschluss zur gespachtelten Sockelleiste wird wieder aufgetrennt, damit Bewegungen des Bodens nicht zu Abrissen führen.

Der Feinschliff erfordert Geduld, Ausdauer und Präzision. Es sind auch ganz schön viel Schleifblätter notwendig, bis der harte Microzement perfekt plan geschliffen ist.

Versiegelung

Wenn der Feinschliff erfolgt ist, wird der Boden akribisch gereinigt. Jegliche Rückstände vom Schleifstaub würden die Oberfläche beeinträchtigen und das edle Gesamtbild zerstören. Nun kann der Boden versiegelt werden. Je nach späterer Beanspruchung erfolgt die Versiegelung in 2-3 Schichten und kann glänzend oder matt aufgetragen werden.

Silikonfugen

Alle Anschlüsse und Dehnungsfugen werden farblich passend zum Ton des Spachtelbodens dauerelastisch verfugt. So ist gewährleistet, dass der Boden unter Einflusss von Temperatur und Feuchtigkeit arbeiten kann und die gefürchtete Rissbildung unterbleibt.

Vielleicht fragen Sie sich jetzt: „Ist ein fugenloser Spachtelboden also gar nicht wirklich fugenlos?“ Wenn man es ganz genau nimmt und wirklich über mehrere Räume hinweg eine einzige, fugenlose Fläche erwartet, dann ist ein gespachtelter Betonboden tatsächlich nicht komplett fugenlos. Doch handelt es sich lediglich um einzelne Fugen an den Übergängen zu anderen Untergründen, an den Zimmerwänden, den Türzargen oder Treppengeländern. Wären diese dauerelastischen Fugen nicht würde der Betonboden schon bald aufbrechen.

Weiterhin sind diese Fugen nicht mit den Fugen zu vergleichen, die Sie von Fliesen kennen, da das Material ein anderes ist und die Oberfläche glatt ist. So kann sich hier kein Schmutz oder Staub festsetzen und die Fugen bleiben sauber und gepflegt. Von daher können wir guten Gewissens behaupten, dass ein gespachtelter Boden fugenlos ist – oder?

Wie wichtig es ist, diese Anschlussfugen mit höchster Handwerkspräzision auszuführen und dass dafür ein großes Maß an Erfahrung und Fachkenntnis erforderlich ist, sieht man sehr schön an diesem Beispiel einer gespachtelten Treppe. Anschlussfuge für Anschlussfuge ist perfekt und fast unsichtbar ausgeführt. Hier wird für lange Zeit weder Nässe eindringen noch der Spachtelboden einreißen. So eine Arbeit können Sie nur vom Fachmann erwarten. Für Wiesbaden und Umgebung bin ich so ein Fachmann für Ihre Spachtelböden und Betonböden im Industrielook – sprechen Sie mich einfach an, ich verwirkliche gerne Ihren Traum vom glatten und pflegeleichten Boden.

Ausführungszeitraum

Vielleicht denken Sie sich jetzt, dass sich das alles sehr aufwendig und zeitintensiv anhört und fragen sich: „WIe lange dauert es denn insgesamt, bis so ein Spachtelboden fertig ist?“

Je nach den örtlichen Gegebenheiten und der ausgewählten Beschichtung veranschlagen wir etwa 1-2 Wochen, bis der Spachtelboden komplett fertig ist. Dabei ist es logisch, dass ein einzelner Raum schneller vollendet ist als ein gesamtes Geschoss und dass aus den oben dargestellten Prozessen ein Flur mit Treppe zeitaufwendiger ist als ein rechteckiger Wohnzimmerboden. Gerne geben wir Ihnen eine Einschätzung darüber, wie lange es dauert, Ihr Wunschprojekt umzusetzen und freuen uns auf Ihren Anruf.

 

 

Haben Sie Interesse an einem fugenlosen Spachtelboden oder sind noch Fragen offen?

Dann kontaktieren Sie mich einfach unverbindlich unter:
0172-6600733 · info@gestaltungsmaler.de
Gestaltungsmaler auch in Ihrer Region: Partner

 

Noch mehr Bilder und Geschichten zu fugenlos gespachtelten Böden:

Fugenlos gespachtelter Boden im Betonlook – Mehr erfahren

 

Im Urlaub zum Spachtelboden – Mehr erfahren

 

Verwandlung! Fugenlos – modern und puristisch schön – Mehr erfahren

 

Fliesen einfach fugenlos überspachteln – Mehr erfahren

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn doch weiter:

Schreibe einen Kommentar