Dünn-Schiefer als Echtsteinfunier zur Kaminwandgestaltung

Kaminwandgestaltung passend zur Wohnzimmerwand

Wenn man in einem absoluten Traumhaus über 100 qm wunderschöne Glamora-Tapete verabeiten durfte, ist das ganz für sich genommen bereits ein schönes Projekt für einen Gestaltungsmaler. Doch nun stellten die Hausbesitzer fest, dass die maßgeschneiderten Glamora-Tapeten an den Wohnzimmerwänden nicht mehr zu der Kaminwandgestaltung passten. Denn an der Kaminwand hatte der Vorbesitzer sich mit seiner Lieblingsfarbe verwirklicht: Sie strahlte in sattem Ochsenblutrot.

Da der Kamin als Raumtrenner der absolute Mittelpunkt von Ess- und Wohnbereich des offenen Raums ist, wirkte er in dieser ‚Hingucker-Farbe‘ tatsächlich eher störend. Meine Kunden waren ratlos und fragten mich, welche Farbe nun zur Kaminwandgestaltung eingesetzt werden könnte – schließlich sollte der Kamin die feine Optik der Glamora-Tapeten aufnehmen und nicht erschlagen.

Herausforderung Kaminwandgestaltung

Ein Kamin, der zum Highlight des Raumes werden sollte, den Raum aber nicht überladen durfte: Diese Herausforderung zur Kaminwandgestaltung nahm ich gern an. Die klaren Strukturen, die leichte Asymmetrie und die großen Flächen passten an sich schon gut zur Aussage der neuen Wohnzimmerwände. Und trotzdem wollte ich mir gern etwas ganz Besonderes einfallen lassen, das die Kaminwand in Szene setzen konnte, ohne den ruhigen und hochwertigen Gesamteindruck zu zerstören.

Neu und aufregend: Schieferplatten zur Wandgestaltung

Ich überlegte mehrere Möglichkeiten zur Kaminwandgestaltung, die ich aber auch gleich wieder verwarf. Ein edler Anstrich in schlichtem Grau? Zu langweilig, besonders in Verbindung mit den grauen Bodenfliesen. Eine Gestaltung mit Spachtelputz oder in Sichtbetonoptik? Das konnte ich mir in Verbindung mit den Glamora-Tapeten im Betonlook nicht so gut vorstellen. Schließlich kam mir eine raffinierte Idee, die ich meinen Kunden begeistert vorstellte: Eine Kaminwandgestaltung mit Schieferplatten!

Doch meine Begeisterung traf erst einmal auf leichte Besorgnis: Die Kundin fragte sich, wie denn bei so viel Aufbau, wie er für eine Schieferplatte benötigt wird, die Sockelleisten oder Anschlüsse an den Kamin passen sollten. „Das ist kein Problem für die Produkte der Firma StoneslikeStones,“ konnte ich meine Kunden beruhigen. Denn die Firma hat sich darauf spezialisiert, mit einem komplexen Verfahren dünne Schichten von echten Schiefer, Marmor oder Sandsteinblöcken zu lösen und auf einer superdünnen, jedoch hochgradig festen Trägerplatte zu liefern. Durch dieses Verfahren können wir Wände mit echtem Gestein, sozusagen einem Echtsteinfurnier, gestalten – auch eine Kaminwand. Um meinen Kunden zu verdeutlichen, wie diese Trägerplatten mit Steinbeschichtung aussehen, zeigte ich einige Musterplatten zur Auswahl. Haptik, Optik und der schlanke Aufbau überzeugten und es war schnell klar: Die Kaminwandgestaltung mit Dünnschieferpaneel konnte starten!

Faszination Schieferplatten

Nach entsprechender sorgfältiger Vorbereitung verkleidete ich die Kaminwand mit besagten Schieferplatten. Wenn Sie jetzt sagen, dass es ja täuschend echt aussieht, kann ich nur antworten: Es ist ja auch echter Schiefer, der nun die Fläche ziert – mit allen Eigenschaften, die natürliche Steinoberflächen auszeichnen. Auf diesem Bild können Sie auch gut erkennen, wie sauber die Schieferplatten aneinanderstoßen und dass wir die Übergänge zur Wand und zu den bestehenden Öffnungen für Kamin und Holzfach problemlos umsetzen konnten.

Begeisterung über die neue Kaminwandgestaltung

Die Begeisterung meiner Kunden über das Ergebnis ist bei diesen Bildern sicher leicht nachzuvollziehen. Der ’neue‘ Kamin passt sich nun optisch perfekt in den Raum ein, bildet eine harmonische
Einheit mit den traumhaften Glamora-Tapeten und wirkt solide, gleichzeitig aber leicht und edel.

Das Zusammenspiel aller Wandgestaltungen – Zimmerwände in Glamora-Tapeten, deren Dekore perfekt zueinander passen und deren Design genau auf die Esszimmerwand ausgerichtet wurde, und die Kaminwand in Echtschieferplatten – wird auf dem folgenden Foto deutlich. Abgehängte Decken, die großen Türen sowie das durchdachte Möbelkonzept machen das Traumhaus nun zum Traum-Zuhause.“Wie im Katalog, nur viel schöner!“ freuten sich meine Kunden, nachdem alles fertig war. Ein Eindruck, den ich aus vollstem Gestaltungsmaler-Herzen bestätigen kann.

Noch mehr Bilder?!

Möchten Sie noch weitere Impressionen und Inspirationen, was mit Steinplatten zur Wandgestaltung alles möglich ist? Dann Schauen Sie sich doch mal den aktuellen Katalog der Herstellerfirma StoneslikeStones an: DOWNLOAD

Sie haben ein Projekt, das Sie gern mit Echtsteinplatten zur Wandgestaltung durchführen wollen? Dann stehe ich zur Beratung und Verarbeitung gerne zur Verfügung.  

Kontaktieren Sie mich einfach unverbindlich unter:
0172-6600733 · info@gestaltungsmaler.de

Gestaltungsmaler auch in Ihrer Region: Partner

 

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn doch weiter:

Schreibe einen Kommentar